Psychologische Praxengemeinschaft Offenbach am Main
 
 
 
 
 
 
 

Was ist Psychotherapie?


Der Begriff "Psychotherapie" kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie: Behandlung der Seele. Das Ziel einer Psychotherapie besteht in einer Veränderung des Denkens, Fühlens, Verhaltens und Erlebens sowie psychisch bedingter körperlicher Fehlfunktionen.

Gegenstand psychotherapeutischer Arbeit sind häufig Symptome wie Ängste, Zwänge, Depressionen, Süchte und Selbstunsicherheit, körperliche Funktionsstörungen als Folge psychischer Fehlverarbeitungen, wie Schlafprobleme oder sexuelle Störungen.
Psychosomatische Erkrankungen (z.B. Asthma, Herz-Kreislauf-Probleme, Magengeschwüre) können ebenso ein Thema sein, wie psychische Reaktionen auf körperliche Erkrankungen (z.B. durch psychisch belastende Schmerzen).

Die Kosten einer anerkannten Psychotherapie werden von allen gesetzlichen Krankenkassen in einem festgelegten Stundenrahmen übernommen. Die ersten Probestunden (maximal 5 sog. probatorische Sitzungen) werden ebenso von den Kassen bezahlt. Diese können Sie direkt mit uns vereinbaren. Sie brauchen hierzu weder eine Zustimmung der Kasse noch sonst irgendeine formale Voraussetzung.

Für Privatversicherte gibt es unterschiedliche Regelungen, die Sie bitte bei Ihrer Versicherung vorab erfragen. Es ist weiterhin möglich, dass auch andere Kostenträger, wie das Sozialamt, die Berufsgenossenschaft oder die Beihilfestellen die Kosten übernehmen.

Wichtig zu wissen ist auch, was keine kassenanerkannte Psychotherapie ist

Allgemeine Lebens-, Ehe- oder Familienberatung, Coaching und Supervision sind keine Psychotherapie und werden von den Kassen nicht finanziert. Wir bieten diese zwar an, müssen Ihnen dann diese Leistungen jedoch privat in Rechnung stellen. Die Übergänge zwischen Beratung und Therapie sind fließend. Daher ist es notwendig, diese inhaltlichen und methodischen Fragen in den probatorischen Sitzungen mit den Therapeuten/innen vor der Beantragung einer Psychotherapie bei der Krankenkasse zu klären.

Alle Psychotherapeutinnen und -therapeuten in unserer Praxis sind für die Einzeltherapie mit Erwachsenen in jeweils einem Richtlinienverfahren zugelassen.